Biographie

Joanna Thalmann begann bereits im Alter von sieben Jahren mit ihrer musikalischen Laufbahn. Diverse Meisterkurse gehören für sie zum festen Jahresprogramm und so durfte sie bereits Unterricht bei Isabelle Perrin, Alice Giles, Fabrice Pierre, Park Stickney, Susann McDonald u.w. geniessen. 

Sie gewann bereits etliche nationale und internationale Preise wie zum Beispiel zweimal einen ersten Preis am concours français de la harpe in Limoges, Frankreich oder nahm am International Harp competition USA 2016 teil. Dazu ist sie Preisträgerin der Stiftung für junge Musiktalente Meggen, der Marianne und Curt Dienemann-Stiftung Luzern, des internationalen Musikwettbewerbes, Grand prize virtuouso London 2016 und erhielt zum zweiten Mal in Folge den Studienpreis des Migros-Kulturprozent 2017 und 2018.

Zahlreiche Orchesterengagements, private Auftritte und Rezitale an Festivals im In- und Ausland prägen ihren musikalischen Werdegang. Nach ihrem Bachelorabschluss 2016 an der Musikhochschule Luzern bei Anne Bassand und Xenia Schindler, schloss sie 2018 den Master Musik Pädagogik an der Zürcher Hochschule der Künste bei Sarah O’Brien ab. Darüber hinaus absolvierte sie zeitgleich zum Studium in Zürich das einjährige Orchesterpraktikum beim Sinfonieorchester Bern und gab während mehreren Jahren Harfenunterricht an der Musikschule Schwyz. Zurzeit studiert sie im Master Musik Performance an der Musikhochschule Oslo in Norwegen bei Isabelle Perrin, spielt im Rahmen eines zweijährigen Praktikums im Sinfonieorchester Oslo mit und ist Zuzügerin beim Sinfonieorchester Gothenburg.

Die Musik war und ist ein grosser Teil ihres Lebens, daher erlernte sie auf ihrem Weg auch das Klavier und Cello, um den Horizont stetig zu erweitern. Doch auch  aussermusikalisch pflegt sie verschiedene Interessen, wie zum Beispiel  Sport – Schwimmen, Fitness, oder Reiten und liest gerne Klassiker wie  Shakespeare.

image1